Burnout

„Wer ausbrennt, muss vorher gebrannt haben!“

Das Burnout-Syndrom tritt in den verschiedensten Berufssparten auf, wobei Berufe mit hoher sozialer und emotionaler Beanspruchung, mit Kundenkontakten und/oder großer Verantwortung besonders betroffen sind.

 

Was sind die möglichen Ursachen für Burnout?

  • Arbeitsüberlastung
  • fehlende soziale Unterstützung
  • zu hohe Anforderung an die Arbeit
  • keine oder mangelnde Einflussnahme
  • fehlende Aufstiegsmöglichkeit
  • schlechte Bezahlung
  • großer Ehrgeiz, etwas zu erreichen
  • hohe Erwartungen
  • Menschen mit Führungsanspruch
  • kritische Lebenssituationen (Scheidung, Krankheit, Verschuldung)

 

Welche Merkmale und Symptome hat Burnout?

  • Änderung der Einstellung zur Arbeit und im Verhalten den KollegInnen und/oder Vorgesetzten gegenüber sowie im Privatleben
  • Arbeit wird selbst erledigt, nichts wird weitergegeben
  • Übersicht über die Arbeit wird verloren
  • zu viele Dinge sollen gleichzeitig erledigt werden
  • Verzetteln in Kleinigkeiten
  • Zunahme von Fehlleistungen
  • Unpünktlichkeit
  • Überforderung
  • keine Zeit für Privatleben oder Urlaub
  • Kontakt zu Anderen ist lästig
  • Ungeduld, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Unkonzentriertheit
  • Rückzug und Vereinsamung
  • körperliche Symptome (z.B. Übelkeit, Verdauungsprobleme, Blutdruckschwankungen, Atembeschwerden, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Magen-, Darmprobleme)
  • Depression

Quelle: Sozial Ministerium, Arbeitsinspektion