Rahmenbedingungen & Honorar

Erstgespräch

Das Erstgespräch ist ein wesentlicher Bestandteil der Therapie und ermöglicht:

  • Klärung Ihrer Anliegen, Erwartungen und Bedürfnisse
  • Orientierung für Sie
  • Gegenseitiges Kennenlernen, ob die „Chemie“ für eine mögliche Zusammenarbeit stimmt
  • Erleben meiner Arbeitsweise
  • Informationen zu Honorar und Rahmenbedingungen unserer Zusammenarbeit
  • den nächsten Schritt gemeinsam zu vereinbaren.

Das Erstgespräch, als wichtiger Bestandteil der Therapie dauert 45 Minuten und kostet € 65,-.

Gerne können Sie zur Klärung etwaiger Fragen, Orientierung und zum Besprechen der Rahmenbedingungen ein kostenfreies 20 minütiges Vorgespräch in Anspruch nehmen.

Bei sehr hohem und akutem Leidensdruck ist es sinnvoll gleich mit einer Therapie zu starten.

Einen Termin können sie unter Kontakt ausmachen.

 

Honorar

Das Honorar für jede Einheit wird im Erstgespräch festgelegt.

Die Begleichung des Honorars erfolgt per Überweisung am Monatsende, nur bei vorher abgeschlossenen Therapien umgehend nach Erhalt der Honorarnote. Am Ende eines jeden Kalendermonats erhalten Sie eine Honorarnote für die in diesem Zeitraum angefallenen Sitzungen.

In besonderen Fällen kann ein temporärer Sozialtarif vereinbart werden.

Es besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Kostenzuschuss durch die Krankenversicherung zu stellen. Bei Genehmigung erstatten die Kassen einen Teil des bezahlten Honorars zurück, derzeit leisten die Gebietskrankenkassen (GKK) und Sozialversicherungsanstalt (SVA) einen Zuschuss in der Höhe von € 21,80 pro Einzelsitzung (die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) € 40,- pro Sitzung).

Für die Genehmigung eines Kostenzuschusses muss ein „krankheitswertiges und behandlungsbedürftiges Leiden“ laut ICD-10 vorliegen.

 

Termine nur nach vorheriger Vereinbarung möglich!

 

Absage und Verspätung

Vereinbarte Termine können bei unvorhersehbaren Ereignissen (z.B. Krankheit, berufliche Verpflichtungen, ect.) bis zu 24 Stunden vorher kostenfrei abgesagt werden.

Wird gar nicht, oder zu knapp abgesagt, ist das vereinbarte volle Honorar zu bezahlen.

Im Falle einer Verspätung kann keine Verlängerung der Einheit gewährt werden.

 

Verschwiegenheit

Nach dem Psychotherapiegesetz § 15 bin ich zur Verschwiegenheit verpflichtet.